Ferienapartments auf Wangerooge

Haus Fresena

HAUS FRESENA | heute

Im Inseldorf Wangerooge finden Sie im „Haus Fresena“ komfortable Apartments: Auf 4 Räumen und 90 qm können bis zu 8 Personen im Ferienapartment einen Nordseeurlaub verbringen. Mit dem Meer direkt vor der Haustür ist die Basis für einen unbeschwerten Strandurlaub wie aus dem Bilderbuch gegeben. 

Die Apartmentanlage liegt 150 Meter vom Nordseestrand entfernt und nahe der Strandpromenade und des Zentrums von Wangerooge.

Quelle: nwzonline

HAUS FRESENA | Geschichte

Bereits 1904 hatte Claas Peter Freese das Grundstück an der Ecke Zedeliusstraße / Charlottenstraße gekauft, um dort wie auf Juist ein Grand-Hotel zu errichten. Im März 1912 konnte der Bau beginnen – 13 Wochen später war das Hotel Fresena fertig und wurde vom Mann von Freeses Tochter Theda Mathilde, Curt Dimler, betrieben.

 

1934 übernahmen dann die jüngste Tochter Freeses, Hilke Anna Johanne, genannt „Anni“, und ihr Mann Richard Haase den Hotelbetrieb. Das Fresena hatte damals bereits einen guten Namen in Wangerooges Badegesellschaft. Anni Haase war gelernte, aber auch geborene Gastronomin: Sie führte das Hotel durch 44 ereignisreiche Jahre – durch Wirtschaftskrise und Zweiten Weltkrieg, durch Zerstörung beim Bombenangriff am 25. April 1945 und Wiederaufbau.

 

Als zu Beginn der 1950er Jahre der Fremdenverkehr auf der Insel wieder einsetzte, begann auch die Blütezeit des Hotels Fresena: Viele Stars traten dort auf – Zarah Leander, Vico Torriani, Heinz Schenk, Heinz Erhardt, Billy Mo und Dieter Thomas Heck. Conférencier und Organisator war Horst Klemmer. Legendär sind bis heute die Tanzveranstaltungen im „Fresena“.

 

Doch Ende der 1970er Jahre zeichnete sich ab, dass Anni Haase und Geschäftsführer Günter Matetzki das Hotel so nicht würden halten können. Zum 1. Januar 1979 verkauften sie das Haus an den Caritas-Verband Dortmund – und beendeten die Ära des Hotels Fresena: Aus dem Hotel wurde das „Haus Fresena“, Caritas-Heim für Senioren, Familien und behinderte Menschen.

 

1990/1991 wurde das „Haus Fresena“ an der Wangerooger Zedeliusstraße durch einen privaten Investor umgebaut – aus den Hotelzimmern entstanden Ferienwohnungen und aus Speisesaal und Küche ein Ladenlokal.

Mit seinen vier Geschossen und einer Höhe von 18,60 Metern gehört das Haus Fresena schon seit der Eröffnung 1912 zu den prägenden Gebäuden Wangerooges.


Urlaub auf Juist